Datenschutzhinweise für Bewerberinnen und Bewerber

1. Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung meiner Daten?

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer Daten ist:

Paritätische Haus für Mutter und Kind München gGmbH Bleyerstraße 681371 München

Tel.: 089 | 742154 - 0
Fax: 089 | 742154 - 10
E-Mail: hausfuermutterundkind(at)paritaet-bayern.de
vollständige Anbieterkennung: http://www.mutter-kind-haus.org/impressum/

2. Wie erreiche ich den Datenschutzbeauftragten?

Der Datenschutzbeauftragte des für die Verarbeitung Verantwortlichen ist

Dr. Alexander Löw
Data-Warehouse Technology & Management GmbH & Co KG
Beethovenstraße 33
85521 Ottobrunn
Tel.: 089 | 660 393 - 0
E-Mail: datenschutzbeauftragter(at)paritaet-bayern.de
Internetseite: www.datawh.de

Zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach
Tel. 0981 53 1300
E-Mail: poststelle(at)lda.bayern.de 

3. Welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir und aus welchen Quellen stammen diese?

Wir verarbeiten diejenigen personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen selbst im Rahmen des Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellt bekommen, insbesondere die durch die Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen und Ihre Angaben in Bewerbungsgesprächen. Hierunter können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten fallen, wie etwa Angaben zu einer Schwerbehinderung.

Außerdem besuchen wir Profile in beruflich orientierten sozialen Netzwerken wie LinkedIn und Xing.

Darüber hinaus kann es sein, dass wir Ihre Daten durch einen Personaldienstleister erhalten, dem Sie Ihre Bewerberdaten zur Verfügung gestellt haben.

Gemäß Art. 13 Abs. 2 e) DSGVO sind wir dazu verpflichtet, Sie darauf hinzuweisen, dass die Übermittlung Ihrer Daten freiwillig erfolgt. Ohne Ihre Daten können wir Sie jedoch nicht in das Bewerbungsverfahren aufnehmen.

4. Zu welchen Zwecken und aufgrund welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir Ihre Daten?

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage der Bestimmungen der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und aller weiteren maßgeblichen Gesetze (AGG, BetrVG u. a.).

Die Datenverarbeitung dient zu Zwecken der Personalauswahl für die Besetzung vakanter Stellen, also zur Anbahnung von Beschäftigungsverhältnissen (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO).

Des Weiteren speichern wir Bewerberdaten, um uns ggf. gegen uns geltend gemachte Rechtsansprüche, etwa nach dem AGG verteidigen zu können. Wir legen personenbezogene Daten auch gegenüber Behörden, Ämtern und Gerichten offen, soweit wir hier zu verpflichtet sind oder dies zur Abwehr oder Durchsetzung von Rechtsansprüchen in Rechtsstreitigkeiten erforderlich ist.

Soweit Sie uns im Rahmen des Bewerbungsverfahrens freiwillig besondere Kategorien von Daten im Sinne des Art. 9 Abs. 1 DSGVO mitteilen – etwa eine Schwerbehinderung – erfolgt deren Verarbeitung zusätzlich nach Art. 9 Abs. 2 b) DSGVO.

Die Datenverarbeitung erfolgt außerdem dann, wenn und soweit Sie in eine Datenverarbeitung gemäß Artikel 6 Abs. 1 a) DSGVO eingewilligt haben. Die Zwecke der Datenverarbeitung ergeben sich dann aus der jeweiligen Einwilligung. In diesen Fällen können Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

5. Wer erhält meine Daten?

Ihre Daten erhalten lediglich Personen oder Stellen innerhalb unserer Organisation (Personalabteilung, Fachbereiche, Betriebsrat, Schwerbehindertenvertretung), die mit der Durchführung des Bewerbungsverfahrens befasst sind oder diese zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten benötigen.

Ihre Bewerbung wird der Personalabteilung und dem jeweils zuständigen Fachbereich zur Prüfung weitergeleitet.

Sofern Sie sich bei einer unserer Tochtergesellschaften bewerben, wird Ihre Bewerbung an die dort jeweils zuständigen Personen und Stellen weitergeleitet.

6. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die von Ihnen übermittelten Daten können im Falle einer erfolgreichen Bewerbung für die Zwecke des Arbeitsverhältnisses von uns weiterverarbeitet werden.

Andernfalls löschen wir Ihre Daten nach 6 Monaten, damit wir ggf. an uns gerichtete Fragen zur Bewerbung beantworten können und unseren Verpflichtungen nach dem AGG entsprechen können. Sofern wir Ihnen absagen, erfolgt dies nach 6 Monaten ab dem Zeitpunkt der Absage. Für den Fall, dass Sie Ihre Bewerbung zurückziehen, löschen wir Ihre Daten 6 Monate nach dem Zurückziehen der Bewerbung.

7. Werden auf Grundlage meiner Daten automatisierte Entscheidungen getroffen?

Nein, eine automatisierte Entscheidungsfindung findet bei uns nicht statt.

8. Welche Datenschutzrechte kann ich als Betroffener geltend machen?

Soweit wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet haben, sind Sie Betroffener im Sinne der DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns zu:

(1) Art. 15 DSGVO - Sie können Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, verlangen.

(2) Art. 16 DSGVO - Sie können unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.

(3) Art. 17 DSGVO - Sie können die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

(4) Art. 18 DSGVO - Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben.

(5) Art. 20 DSGVO - Sie können Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen.

(6) Art. 7 Abs. 3 DSGVO - Sie können Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen.

9. Habe ich das Recht, mich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren?

Sie können sich bei einer Aufsichtsbehörde beschweren. (Art. 77 DSGVO) In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Geschäftssitzes wenden.

Die für uns zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht (BayLDA)
Promenade 27
91522 Ansbach

10. Habe ich ein Widerspruchsrecht?

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an: info(at)paritaet-bayern.de

11. Kann es sein, dass die Datenschutzhinweise geändert werden?

Diese Datenschutzhinweise sind aktuell gültig und haben den Stand: 10.08.2018.

Bitte informieren Sie sich regelmäßig über den Inhalt unserer Datenschutzhinweise. Sollten Änderungen an der von uns durchgeführten Datenverarbeitung Ihre Einwilligung oder Mitwirkung erfordern, werden wir Sie informieren.